Konferenz
Astana EXPO-2017 Future Energy Forum
Ein „Energie Davos“ mit 500 Speakern
Kunde
Astana EXPO-2017
Ort
Astana, Kasachstan
Jahr
2017
Schlagwörter
  • Energie & Nachhaltigkeit
  • Gesellschaft & Diskurs

TRIAD Berlin verantwortet im Auftrag der Astana EXPO-2017 die Konzeption, Organisation und Umsetzung der hochkarätig besetzten internationalen Konferenzreihe Future Energy Forum, die vom 29. Juni bis zum 5. September 2017 stattfand. Themen sind die Zukunft erneuerbarer Energiequellen, Maßnahmen der Energieeffizienz und neue Business-Modelle für eine postfossile Gesellschaft.

Bei den zwölf Konferenzen mit bis zu 400 Teilnehmern kommen über 50 Nationen im neuen Congress Center der EXPO zusammen. International vernetzte Institutionen wie die Europäische Union, Nazarbayev University, OECD, UNESCO, UNIDO und UNITAR sind vertreten. 500 Speaker aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft beteiligen sich mit Keynotes, Diskussionen und Workshops – unter anderem Solarflug-Pionier Prof. Dr. Bertrand Piccard, der Astrophysiker und Nobelpreisträger Prof. George Smoot und Strategieberater Dr. Parag Khanna.

Die wichtigsten Ergebnisse werden unter Vorsitz des aus renommierten Experten bestehenden Steering Committees im Astana EXPO-2017 Manifesto of Values and Principles als Grundlage für den weiterführenden Diskurs festgehalten.

"Jede Weltausstellung hat Überraschungen gebracht. In Kasachstan ist in knapp zehn Wochen eine Art ‚Energie Davos’ entstanden. Gemeinsam mit unseren Partnern ist es gelungen, die führenden internationalen Experten für eine richtungsweisende Diskussion über die Zukunft der Energie zusammenzubringen. Das Manifesto fasst ihr Wissen als Grundlage für den weiterführenden Diskurs zusammen, der im Hinblick auf die kommende Expo 2020 in Dubai, aber auch weit darüber hinaus stattfinden muss. "
Prof. Lutz Engelke, Gründer und Geschäftsführer TRIAD Berlin